Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Ich bin neu hier
Mi 9 Jul 2014 - 5:23 von Eva Wingelmayer

» Verschiedene News von MJ
Di 23 Jul 2013 - 1:52 von sotho8

» HAPPY BIRTHDAY
Mi 29 Aug 2012 - 5:26 von O2-guys wife

» ich bin seit heute neu hier
Do 28 Jun 2012 - 6:40 von BadGirl

» 3. Todestag von Michael
Mo 25 Jun 2012 - 19:24 von Billie - Jean

» Ich Bin Neu hier
So 29 Apr 2012 - 22:42 von MJbaderalover

» News / Murray / Prozess
Mi 21 März 2012 - 2:08 von Billie - Jean

» Waren in TII Doubels?
Mo 6 Feb 2012 - 6:24 von Wendy

» Seine Kids sind glücklich.
Fr 3 Feb 2012 - 6:04 von O2-guys wife

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats


Verschiedene News von MJ

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 23 Feb 2011 - 20:28

ich weiß das tut mit dem ganzen nichts zur sache aber ich hielt es für neuigkeiten das kann auch gern wieder gelöscht werden kein problem Wink


[img][/img]
Spike Lee wird nach zwei riesigen Erfolgen am 27. August den 3. Geburtstagsevent “Brooklyn Loves Michael Jackson” organisieren.

Santana über Michael


[img][/img]
“Für mich ist Michael Jackson die Nr. 1 im Leute glücklich machen”, sagte Carlos Santana. “Viele Künstler heutzutage versuchen wie Michael Jackson zu klingen”, ergänzt Santana. “Aber Michael war einmalig, er war die Nummer Eins, jeden sich kindlich fühlend zu machen, indem er uns die Unschuld und Reinheit fühlen liess. Er gibt jedem höchste Unterhaltung, und er gibt jedem Hoffnung. Für mich ist er die Nur. 1 im Leute glücklich machen.”


Michael Jackson: Sneak Peek der nächsten Single "Hollywood Tonight"

[img][/img]
Los Angeles. Das Video zu Michael Jacksons "neuer" Single "Hollywood Tonight" wurde in Los Angeles aufgenommen. Der von Teddy Riley produzierten Titel ist die zweite Single aus dem ersten posthum veröffentlichten Album ‘Michael’, das bereits im Dezember veröffentlicht wurde.

Das Video zeigt eine Tänzerin, die gekleidet ist wie einst der King of Pop selbst. Außerdem sind mehr als sechzig Tänzer zu sehen, die eine von Jackson inspirierte Choreographie tanzen. Das Ganze sieht aus wie ein Making Of eines Films.


Zuletzt von Angel_MJ84 am Mi 16 März 2011 - 10:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 16 März 2011 - 9:20

Michael Jackson: Polizei löscht Überwachungsvideo

[b]München - Knapp zwei Jahre nach Michael Jacksons Tod ist immer noch nicht klar, durch wessen Schuld der King of Pop starb. Wie es aussieht, hat ausgerechnet die Polizei wichtige Beweis vernichtet.

Der Prozess gegen Michael Jacksons Leibarzt Dr. Conrad Murray steht noch bevor, aber ein wichtiges Beweismittel wird darin nicht vorkommen. Das Überwachungsvideo der Michael-Jackson-Villa am Tag seines Todes.
Wie tmz berichtet, hatte die Polizei das Video schon sichergestellt. Da sie zu Beginn der Ermittlungen aber nicht von einem Verbrechen ausging, ging es den Beamten zunächst lediglich um den zeitlichen Ablauf der Dinge. Vier Minuten des Videos sahen sich die Polizisten deshalb nur an, wußten danach, das Michael Jackson am Tag seines Todes um halb ein Uhr mittags nachhause gekommen war. Wer die Villa danach noch betreten hat - man weiß es nicht.
Die vier gesichteten Minuten auf dem Band bringen für das jetzige Verfahren gegen Dr. Conrad Murray gar nichts. Das Band wurde zwischenzeitlich gelöscht, ohne dass es sich jemand angeschaut hätte. Murray muss sich demnächst vor Gericht verantworten. Er ist angeklagt, Jackson das Schmerzmittel Propofol verabreicht zu haben, das den Musiker wenig später tötete.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 16 März 2011 - 9:26

Jacksons Jugendfreundin zu Besuch
Marbach Theresa Gonsalves ist mit Michael Jackson befreundet gewesen. Sie hat Schülern davon erzählt. Von Andrea Opitz
Wer ist eigentlich diese mysteriöse Billie Jean, von der Michael Jackson in seinem Millionenhit singt? Ihr wirklicher Name ist Theresa Gonsalves, sie stammt aus Boston und ist 52 Jahre alt. Als Zwölfjährige hat sie damit begonnen, dem Superstar Briefe zu schreiben. Mehr als 700 waren es in der Summe. Ihre Beharrlichkeit zahlte sich aus: Jackson schrieb zurück und traf sich mehrmals mit ihr. Für den Song "Billie Jean" stand Gonsalves als junges Mädchen quasi Pate.

Michael Jackson genoss die gemeinsame Zeit mit seiner platonischen Jugendliebe. Denn sie sei ein normales Mädchen gewesen und genau das habe dem Superstar gefallen, beschrieb die Autorin. Im Jahre 2003 haben sich die beiden zuletzt gesehen. Insgesamt drei Bücher ("Obsession", "Remember the Time" und "Man in the Woods"wink hat die 52-Jährige inzwischen verfasst. Die Briefe an Michael Jackson hat sie darin genau so veröffentlicht wie ihre Erinnerungen an den King of Pop. Knapp 50 Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums haben gestern die wahrscheinlich einmalige Gelegenheit genutzt, Informationen über den verstorbenen Musiker aus erster Hand zu erfahren. Die Amerikanerin Theresa Gonsalves ist im Rahmen eines Privatbesuches bei ihrer Freundin Ute Seitter zu Gast. Die Marbacherin hat die Verbindung zur Schule hergestellt.

In der englischsprachigen Autorenlesung kam der direkte Kontakt zu den Schülern selbstverständlich nicht zu kurz. Michael Jackson habe gerne gelesen und sei sehr religiös gewesen, erzählte Gonsalves auf Nachfrage der Jugendlichen. Jackson habe bekannter als Gott sein wollen und sei in Wirklichkeit ein sehr einsamer Mensch gewesen. Während ihrer gemeinsamen Treffen sei er aber aufgeblüht und sie hätten viel gelacht.
Ihrem Sohn hat Theresa Gonsalves den Namen Michael gegeben. "Jackson ist aber nicht der Vater", sagte sie mit einem Augenzwinkern. "Um einen Star kennen zu lernen, musst du heutzutage selbst berühmt werden", gab die Autorin den Schülern mit auf den Weg. Ihre Hartnäckigkeit sei zwar erfolgreich gewesen. Jetzt würde man dies allerdings als Stalking bezeichnen, erklärte Michael Jacksons Jugendfreundin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 16 März 2011 - 9:37

ihr wisst das schon aber ich poste das trotzdem mal....

Jermaine Jackson schreibt Buch über Michael
[img][/img]

Die Gerüchte gibt es schon lange, aber nun wird es wohl doch Wirklichkeit: die Memoiren über den King of Pop von seinem Bruder Jermaine sollen diesen Herbst auf den Markt kommen.

Das Buch wird der Verlag HarperCollins veröffentlichen und wird gleichzeitig von Simon & Schuster in den Vereinigten Staaten in die Läden verteilt. Der Titel des Buches wird “You are Not Alone: Michael: Through a Brother’s Eye” sein und das Buch soll "ein treues und liebevolle Porträt" ohne Tabus sein.

Das Buch wird Jacksons Leben, von seinen frühen Ruhm als Kind mit den Jackson Five, bis hin zu den großen Erfolg in den 80er und 90er Jahren, zu dem im Jahr 2005 stattgefundenen Prozess, sowie die letzten Wochen seines Lebens, als er seine geplante Tour "This Is It" plante, aber im Juni 2009 im Alter von 50 Jahren verstarb, beinhalten.

Jermaine sagte: "Wir wollen Michaels Leben - oder Tod - nicht als ein ewiges Rätsel behalten. Das ist die Wahrheit, wie wir es wissen, ich habe so viel über das geschrieben, was Menschen denken, sie wollen etwas über michael wissen, weil sie etwas über ihm gelesen haben. Aber dasm was ich schreibe, ist wirklich passiert. Ich hoffe ich kann die Gelegenheiten nutzen, um der Außenwelt zu zeigen, wie die Welt meines Bruders wirkllich war. Jeder hat gesagt, es geht um Michael und uns. Sie können nicht mehr sagen. Jetzt sind wir dran. "

Verlagsleiterin Natalie Hieronymus sagte: "Es gibt sehr wenige Figuren in der Welt wie Michael Jackson und es bleibt eine enorme Menge an Liebe da und der Wunsch zu verstehen, wie sein Leben war. Wie alle, hatte ich eine Wahrnehmung, wie Michael war, aber was ich von Jermaine bisher gelesen habe, hat alles verändert, was ich geglaubt hatte und ich denkedie Fans auf der ganzen Welt werden von diesem Buch überrascht und bewegt sein. Dies ist eine einmalige Veröffentlichung und das Team von HarperCollins freut sich, dass wir Jermaine's Verlag werden. "

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 16 März 2011 - 10:09

Michael Jackson Statue wird neben Fulhalm-Stadion errichtet
[img][/img]

Eine Statue von Michael Jackson wird außerhalb des Stadions vom Fußballverein Fulham im Südwesten
Londons errichtet, um den Superstar zu gedenken. Dies hat Fulhams Vorsitzender Mohamed Al Fayed bekannt gegeben.

Am 03. April 2011 wird die Statue enthüllt, der Tag, an dem der Verein ein Heimspiel gegen Blackpool hat.

"Michael Jackson war wirklich eine Legende, ein zu oft verwendeter Begriff in dieser modernen Welt als Übertreibung einer umliegenden, gesättigten Berühmtheit eingesetzt", sagte Al Fayed am Mittwoch. "Er war mein Freund, ein Mann, mit dem ich gemeinsam viele schöne Erinnerungen habe und an einen tragischen und vorzeitigen Tod starb."

Ursprünglich sollte die Statue außerhalb vom Geschäftshaus Harrods aufgestellt werden, aber Al Fayed hat seine Marke verkauft. Stattdessen wird es sich an den Ufern der Themse neben den kleinen Stadion von Fulham befinden.

Jackson besuchte Craven Cottage vor einigen Jahren, saß neben Al Fayed, während er einen sportliche schwarz-weißen Schal von Fulham trug.

"Er hinterläßt ein so großes Erbe an Musik, das es einem den Atemnimmt, von einem frühreifen Talent zu einem Einfallsreichtum und wegweisender Modernität, die sich nie mehr wiederholen wird", sagte Al Fayed. "Es wird oft kopiert, aber es wird nie repliziert werden, Michael Jacksonwar und wird immer einzigartig bleiben".

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 23 März 2011 - 6:17

Michael Jackson: Hautarzt schuld an Tablettensucht?

Michael Jacksons Hautarzt Dr. Arnold Klein wird beschuldigt, seine Sucht nach Schmerzmitteln verstärkt zu haben.
Michael Jacksons Hautarzt wird beschuldigt, seine Sucht nach Schmerzmitteln verstärkt zu haben. Dr. Arnold Klein wird von den Anwälten von Dr. Conrad Murray, der sich wegen fahrlässiger Tötung des Sängers vor Gericht verantworten muss, vorgeworfen, den King of Pop in die Demerol-Sucht getrieben zu haben.
Jackson starb 2009 in der Obhut von Dr. Murray an einer akuten Propofol-Vergiftung. Nun heißt es jedoch in Dokumenten, die von seinen Anwälten eingereicht wurden, dass nicht nur er für die Sucht des ‘Thriller’-Sängers verantwortlich sei, sondern auch Dr. Klein, der ihm das Schmerzmittel Demerol bis zu 51 Mal in den drei Monaten vor seinem Tod verschrieben hatte.
In den Gerichtsdokumenten, die der Webseite ‘TMZ.com’ vorliegen, heißt es: “Wegen Dr. Kleins Handlungen wurde Mr. Jackson physisch und psychisch von Demerol abhängig. Mr. Jackson erhielt von Dr. Klein bis zu seinem letzten Lebenstag über mehrere Monate hinweg Injektionen von Demerol und Midazolam. Dr. Klein ist ein relevanter und ein sehr wichtiger Zeuge für die Verteidigung.”
Dr. Klein will derweil keine Informationen über seine Behandlung von Jackson preisgeben, da er damit seine Schweigepflicht verletzen würde. Die Gerichtspapiere widersprechen dieser Forderung allerdings: “Dr. Murrays Recht auf diese Information in diesem Fall überwiegt jedes Recht auf Privatsphäre wie von Dr. Klein in Bezug auf die Aufzeichnungen von Mr. Jackson gefordert, der jetzt tot ist.”
Anfang des Jahres meldete der Dermatologe Insolvenz an und behauptete, kein Vermögen mehr zu haben, was laut ‘RadarOnline.com’ jedoch nicht der Wahrheit entspricht. Die Webseite ist sich nämlich sicher, dass der Arzt noch drei Immobilien, eine Kunstsammlung und eine Reihe von Autos besitzt, was sein Vermögen auf mehrere Millionen bringt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Cirque du Soleil Recreating Michael Jackson's Neverland Ranch

Beitrag von Billie - Jean am Fr 29 Apr 2011 - 4:00

Cirque du Soleil Recreating Michael Jackson's Neverland Ranch
Circus troupe will also embark on a Jackson tribute tour




By Matthew Perpetua
April 28, 2011 10:25 AM ET

Cirque du Soleil have announced plans to recreate Michael Jackson's Neverland Ranch at the Mandalay Bay hotel-casino on the Las Vegas Strip. In a statement yesterday, Cirque du Soleil president Daniel Lamarre said that the hotel will open a large entertainment complex in 2013 that will include a Jackson-themed lounge, interactive memorabilia museum and a theater designed to replicate the singer's famous home. Lamarre wants the hotel to become a permanent attraction for Jackson fans around the world to celebrate the late pop icon.

Photos: Michael Jackson Remembered

This is the latest development in a growing relationship between Cirque du Soleil and the Jackson estate. The French circus troupe is set to launch its $57 million Michael Jackson, the Immortal World Tour in Montreal in October. The tour will include stops in New York, Los Angeles, Miami, Philadelphia and Las Vegas. In addition to Jackson's well-known hits, the show will feature a few unreleased songs that the singer finished before his death in 2009.

Quelle:http://www.rollingstone.com/music/news/cirque-du-soleil-recreating-michael-jacksons-neverland-ranch-20110428

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mo 13 Jun 2011 - 20:49

Michael Jackson auf NTV 23.Juni
[img][/img]

Meisterwerke der Klassik, zwei Dokumentationen über Michael Jackson und hochkarätige Jazzmusik gibt es am 23. Juni 2011 im Fernsehen zu sehen und zu hören

Michael Jackson - alles über sein Leben und sein persönlicher Video-Megamix
Einer weiteren Größe der Popmusik widmet NTV zwei Dokumentation. Zunächst ist in „Michael Jackson - Ein Leben Weder Schwarz Noch Weiss“ ab 21:10 Uhr Michael Jacksons Leben zwischen Jubel, Ruhm, Gerüchten und Skandalen nachzuverfolgen. Um 22:03 geht es dann in „Sein Leben War Musik“ vor allem um sein musikalisches Schaffen mit Reminiszenzen an seine großen Hits. Ebenso wird erstmals ein Video-Megamix gezeigt, das Michael Jackson persönlich zusammengestellt hat.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mi 22 Jun 2011 - 23:45

http://www.sueddeutsche.de/leben/zweiter-todestag-von-michael-jackson-der-thriller-geht-weiter-1.1111533

Zweiter Todestag von Michael Jackson

Der Thriller geht weiter

23.06.2011, 11:02

Am 25. Juni 2009 erklärten Ärzte Michael Jackson für tot. Doch das Drama um den Tod des Popstars ist noch nicht vorbei. Und die Geldmaschinerie läuft weiter.

Zweiter Todestag von Michael Jackson Der Thriller geht weiter

23.06.2011, 11:02

Am 25. Juni 2009 erklärten Ärzte Michael Jackson für tot. Doch das Drama um den Tod des Popstars ist noch nicht vorbei. Und die Geldmaschinerie läuft weiter.


Vor zwei Jahren hielt die Welt den Atem an: Es war der 25. Juni 2009, in Deutschland kurz vor Mitternacht, als Ärzte Michael Jackson für tot erklärten.





Michael Jackson ist tot, doch seine Erben, Gläubiger, Nachlassverwalter und Plattenmanager profitieren weiter. Seit seinem Tod brachte der "King of Pop" hunderte Millionen Dollar ein. (© dpa)

Doch auch zwei Jahre nach dem Tod des "King of Pop" ist mit dem Weltstar noch Kasse zu machen. An diesem Wochenende, genau zwei Jahre nach seinem Tod, kommt Michael Jacksons knallrote "Thriller"-Jacke in Beverly Hills unter den Hammer. Die Lederjacke, die der Sänger in seinem berühmten "Thriller"-Video trug, ist nach Schätzungen des Auktionshauses Julien's Auctions 200.000 bis 400.000 Dollar wert.

Auch eine Helikopter-Firma nahe Santa Barbara profitiert von dem Todestag. Channel Islands Helicopters bietet Rundflüge über Jacksons frühere Neverland-Ranch an. "Wir haben schon über 100 Anmeldungen von Fans aus acht Ländern und von drei Kontinenten", erzählt Marketing-Chef Sean Casey. Der halbstündige Flug koste 175 Dollar (120 Euro). 15 Minuten würden sie über dem verlassenen Anwesen kreisen, danach könnten die Fluggäste über einer Bergspitze Blumen und Briefe zum Gedenken an den Star abwerfen.

Wie vor einem Jahr werden Fans am Eingang des Forest Lawn Friedhofs in Glendale nahe Los Angeles erwartet. Das prunkvolle Mausoleum selbst, in dem Jackson zehn Wochen nach seinem Tod bestattet wurde, ist nur für Verwandte und Bekannte zugänglich. Dort fand Ende März auch Jacksons enge Vertraute, Hollywood-Legende Elizabeth Taylor, ihre letzte Ruhestätte. Auch in Gary, einem Vorort von Chicago, dürften Jackson-Fans vor dem Haus, in dem der Sänger aufwuchs, um ihr Idol trauern.

Auch die Geschwister profitieren

Pünktlich zum zweiten Todestag bringen sich die Geschwister wieder ins Gespräch. Jermaine Jackson sagte in dieser Woche dem US-Sender CNN, dass die Brüder wieder als The Jackson Five auf Tour gehen wollten. "Michael würde sich wünschen, dass wir weitermachen", spekulierte der ältere Bruder.

Schwester LaToya brachte bereits früher geäußerte Spekulationen um den Tod des Stars ins Spiel. Michael habe um sein Leben gefürchtet, sagte LaToya in mehreren US-Talkshows. Sie glaube fest, er sei ermordet worden. Sie beließ es allerdings bei vagen Vermutungen und verwies auf ihre gerade veröffentlichte Autobiografie.

Der letzte Akt im Justiz-Thriller um Jackson steht noch bevor. Sein früherer Leibarzt, der Herzspezialist Dr. Conrad Murray, geriet sofort nach dem Tod ins Visier der Polizei. Der 58-Jährige ist nun wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Nach mehreren Verzögerungen soll der Prozess nun im September beginnen. Jackson starb an einer "akuten Vergiftung" mit dem Narkosemittel Propofol, dessen Wirkung durch Beruhigungsmittel noch verstärkt wurde. Murrays Anwälte legten in der Vergangenheit nahe, dass der erschöpfte und schlaflose Sänger ohne Wissen des Arztes selbst zu den Mitteln griff und so ums Leben kam.
Einen Vorgeschmack auf das zu erwartende Gerichtsdrama lieferte eine Anhörung im Januar. Jacksons Leibwächter sagte aus, Murray habe, als der Sänger schon ins Koma gefallen war, Ampullen beiseitegeschafft und dann erst den Notarzt gerufen. Er habe große Mengen des starken Narkosemittels bestellt, das gewöhnlich zur Betäubung bei Operationen eingesetzt wird, bestätigte ein Apotheker.

Zweiter Todestag von Michael Jackson
Unbekannte Fotos und Songs bringen Geld



An diesem Wochenende, genau zwei Jahre nach seinem Tod am 25. Juni 2009, kommt Michael Jacksons knallrote Jacke unter den Hammer. Die Lederjacke, die der Sänger in seinem berühmten "Thriller"-Video trug, bringt nach Schätzungen des Auktionshauses Julien's Auctions bis zu 400.000 Dollar ein. (© dapd)

Seine Erben, Gläubiger, Nachlassverwalter und Plattenmanager profitieren weiter. Im Februar rechnete der Internetdienst TMZ.com vor, dass Jackson seit seinem Tod hunderte Millionen Dollar einbrachte. Die Gerichtsakten für seine Rechteverwalter würden einen Betrag von 310 Millionen Dollar (etwa 215 Millionen Euro) ausweisen, hieß es. Allerdings habe der 50-Jährige zum Zeitpunkt seines Todes auch 400 Millionen Dollar Schulden. Jacksons Nachlassverwalter hätten davon inzwischen etwa 159 Millionen Dollar zurückgezahlt.

Von dem übrigen Geld seien hohe Summen an Michaels Mutter Katherine gegangen, für die Kosten der Beerdigung, Ausbesserungen am Familienanwesen und "andere fortdauernde Ausgaben". Die jetzt 81-jährige Matriarchin kümmert sich um Jacksons drei Kinder, Prince Michael, 14, Paris, 13 und Blanket, 9. Gelegentlich zirkulieren Schnappschüsse von den Kindern durch die Presse. Ende Mai vergnügten sie sich mit den Kindern von Schauspieler Will Smith auf einem Filmset, wenig später wurde Paris mit einer Freundin beim Einkaufsbummel abgelichtet.

Vor dem Trubel des ersten Todestages waren sie nach Hawaii geflüchtet. Über die Pläne der Familie für den zweiten Jahrestag war zunächst nichts bekannt.
Bei der Trauerfeier im Staples Center in Los Angeles hatten im Juli 2009 Angehörige, Fans und Superstars wie Mariah Carey, Lionel Richie und Stevie Wonder an einem vergoldeten Sarg Abschied genommen. Kaum ein Auge blieb trocken, als Tochter Paris damals auf der Bühne schluchzte: "Daddy war der beste Vater, den man sich vorstellen kann. Ich wollte nur sagen, dass ich ihn so sehr liebe."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Fr 24 Jun 2011 - 3:09

aha.......na das ist ja mal was ganz ausgefallenes........ich glaub es einfach nicht....erts dürfen keine fans zum grab von michael....(es gibt ja auch keins...), dann fahren die KIDS ein motorrad auf und das soll dann auf dem friedhof gebracht werden ??...wie soll ich das denn verstehen ?

http://www.tikonline.de/vip-news/detail.php?nr=108436&rubric=VIP-News

na...da bin ich aber mal gespannt......morgen...... sonnenbrille2

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Fr 24 Jun 2011 - 5:50

latoya erzählt....michael hatte todesangst........ach was liebe latoya....das wissen wir seit 2 jahren und länger...dafür mußt du kein buch schreiben.

http://www.bz-berlin.de/leute/michael-jackson-hatte-todesangst-article1211441.html

King of Pop
Michael Jackson hatte Todesangst

24. Juni 2011 17.43 Uhr, dapd/B.Z.
In ihrem Buch "Starting Over" beschreibt La Toya Jackson, dass ihr Bruder um sein Leben gefürchtet habe.



Zum zweiten Todestag von Michael Jackson hat seine Schwester LaToya das Buch „Starting over“ veröffentlicht. Darin beschreibt sie die Todesängste des Superstars.

Michael Jackson habe in den Monaten vor seinem Tod um sein Leben gefürchtet. Er vermutete, dass Personen Zugriff auf wertvolle Musikrechte in seinem Besitz bekommen wollten und er deshalb umgebracht werden sollte, schreibt LaToya Jackson in ihrem neuen Buch „Starting Over“. Der Todestag des einstigen King of Pop jährt sich am Samstag zum zweiten Mal.

Leibarzt Conrad Murray als Sündenbock bezeichnet

Jacksons Leibarzt Conrad Murray muss sich vor Gericht verantworten, weil er dem Sänger eine Überdosis eines Narkosemittels verabreichte. LaToya Jackson bezeichnete ihn als Sündenbock und forderte Ermittlungen gegen weitere Personen. Jacksons Tod sei Teil einer weitreichenden Verschwörung gewesen.

„Sie haben geplant, meinen Bruder aus dem Weg zu räumen und mein Bruder wusste es“, erklärte sie in einem Interview. „Und darum hat mein Bruder mir immer und immer wieder gesagt, dass das passieren würde. Er sagte zu mir: 'Es ist wegen des Rechtekatalogs'.“ Michael Jackson gehörten unter anderem die Rechte an zahlreichen Songs der Beatles.

LaToya Jackson schreibt, sie und Michael hätten Ähnliches durchgemacht. Sie seien beide von finsteren Personen ihres Umfeldes manipuliert und der Familie entfremdet worden. „Der Unterschied ist, dass ich schließlich ausbrechen und neu anfangen konnte“, sagte sie. „Michael kann nicht neu anfangen.“

Kritik an Nachlassverwaltern

Scharfe Kritik äußerte LaToya Jackson an John Branca, einem der Nachlassverwalter. Er habe mehr seine eigenen Interessen im Auge als die der Erben – Jacksons Mutter, seiner drei Kinder und Wohltätigkeitsorganisationen. Branca und sein Kollege John McClain wiesen das zurück. Sie erklärten in einer Stellungnahme, sie handelten im Sinne der Kinder und der Mutter Jacksons.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von BadGirl am Fr 24 Jun 2011 - 7:18

Also ich kann La Toya einfach nicht ernst nehmen und das was sie da sagt, ist doch nichts neues. Hauptsache man bleibt im Gespräch Rolling Eyes

_________________
avatar
BadGirl
Moderator

Anzahl der Beiträge : 180
Punkte : 229
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 37
Ort : Köln

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Billie - Jean am So 26 Jun 2011 - 21:13

Randy Jackson Greets MJ Fans at Forest Lawn

6/26/2011 3:31 PM PDT by TMZ Staff

Randy Jackson went to visit the final resting place of his brother Michael Jackson yesterday -- and stopped to sign autographs and meet with fans on his way out of Forest Lawn.


(bitte Link anklicken umd as Video zu sehn)
http://www.tmz.com/page/2/

Michael died two years ago yesterday.

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Jackson-Clan: Die Sucht nach verlorenem Ruhm

Beitrag von Billie - Jean am So 26 Jun 2011 - 22:34

Jackson-Clan: Die Sucht nach verlorenem Ruhm

26.06.2011 | 18:25 | von THOMAS VIEREGGE (Die Presse)

Pünktlich zum zweiten Todestag des "King of Pop" drängten seine Geschwister Jermaine und LaToya Jackson zurück ins Rampenlicht, um Kapital aus dem klingenden Namen zu schlagen.
Was wäre ein Todestag des selbst ernannten „King of Pop“, ohne dass sich dessen Showbiz-Familie ins Scheinwerferlicht gestellt hätte? Zeitlebens sind Jermaine und LaToya, zwei seiner sieben Geschwister, im übermächtigen Schatten Michael Jacksons gestanden. Wie Maden zehrten sie von seinem Ruf, längst abgehalftert und zu drittklassigen Stars degradiert. Rund um den Gedenktag brachten sie sich jetzt erneut ins Gespräch, um Kapital aus dem klingenden Namen zu schlagen.
Geschäftssinn ist Jermaine nicht abzusprechen, Geschmackssicherheit schon eher. Er hat ja allerlei versucht, ohne dass ihm das Glück hold gewesen wäre. Zusammen mit seinem Vater Joe – und gegen den dezidierten Willen seiner Mutter Katherine – plante er, aus dem Neverland-Refugium ein Mausoleum im Stil von Graceland, der Elvis-Presley-Villa in Memphis, zu machen: eine Pilgerstätte für Fans. Das Konzept ist einstweilen erst einmal in der Schublade verschwunden. Als Riesenblamage endete sein Vorhaben einer weltweiten Konzerttournee, einer grandiosen Michael-Jackson-Gedenktour samt Auftritt in Schönbrunn. Weder Publikum noch die angekündigten Stars zeigten Interesse am Revival aus zweiter Hand.

Ungeachtet dessen hat Jermaine einen neuen Streich ausgeheckt – die Neuformation der „Jackson Five“. Als Mittfünfziger will er die Teenie-Popgruppe der ausklingenden Hippie-Ära wieder auferstehen lassen. „Michael hätte sich gewünscht, dass wir weitermachen“, schwadronierte er, ganz der eloquente Interpret seines jüngeren Bruders. Aus Reverenz legte er beim Bollywood-Filmfestival in Toronto in Michael Jacksons charakteristischer Fantasieuniform einen Auftritt hin.


Einen noch schwereren Stand als die Brüder hatten indes die drei Jackson-Schwestern. LaToya startete heuer in Donald Trumps TV-Show „Celebrity Apprentice“, in der B-Promis um Geld für karitative Zwecke wetteifern, ein Comeback – ohne großen Erfolg. Sie wurde gleich zwei Mal gefeuert. Hin und wieder hatte der Vater, Manager-Zampano Joe, die „Jackson-Girls“ als possierlichen Aufputz auf die Bühne gezerrt. In der Piers-Morgan-Show erzählte LaToya neulich, dass es sie eigentlich zur Juristerei hinzog. Doch Daddy – er beharrte auf die Ansprache „Joseph“ – habe sie rasch von der Uni geholt. Es kam, wie es kommen musste: Die verhinderte Wirtschaftsanwältin landete im Familiengeschäft. Wer wollte es leugnen: Ja, der Glamour der Popwelt habe auch sie in den Bann gezogen, gestand sie. Über die väterliche Zucht sieht sie heute hinweg – nach dem Motto: ohne Disziplin kein Erfolg. „Wenn man älter wird, sagt man sich: ,Er wollte ja nur das Beste.‘“

In den 1990er-Jahren hat sie ihn mit schweren Vorwürfen eingedeckt. Für noch mehr Aufsehen sorgte indes, dass sie auch ihren Bruder Michael des Missbrauchs bezichtigte. Vergeben und vergessen – heute will sie davon nichts mehr wissen. Ihr Manager-Ehemann Jack Gordon, behauptet sie, habe sie einer Gehirnwäsche unterzogen. Sie wusste nicht, wie ihr geschah. Er habe sie manipuliert und malträtiert, sie zu Nacktfotos im „Playboy“ und zu Auftritten im Pariser „Moulin Rouge“ gezwungen. Erst als er sie zu einem Porno überreden wollte, war Schluss. Nach Jahren bitterer Entfremdung floh sie Hals über Kopf aus einem New Yorker Hotel in die Arme des irrlichternden Familienclans.

Wie sie von einem Abhängigkeitsverhältnis in ein anderes flüchtete, von Papa Joe in die Fittiche des 20 Jahre älteren Gordon, schildert sie in ihrer neuen, bereits zweiten Biografie. Programmatischer Titel: „Starting Over“ – Neustart. Darin breitet sie erneut ihre These vom Mordkomplott gegen ihren Bruder aus und richtet vage Anschuldigungen gegen sein Management. Es sei um die Musikrechte gegangen. „Wenn mir etwas zustoßen sollte, ist das nicht koscher“, soll Michael geraunt haben. „Er war nicht fähig, eine Tournee durchzustehen. Sie wussten, dass er nicht gesund genug war.“

Auf einen Blick

Die Jacksons. Von den neun Geschwistern verfolgten neben Michael noch Jermaine, LaToya und Janet mehr oder weniger erfolgreiche Solokarrieren. Jermaine kündigte gerade die Neuformation der „Jackson Five“ an, Janet konzentrierte sich zuletzt mehr auf Film als auf Musik. Und LaToya startete heuer in der Reality-TV-Show „Celebrity Apprentice“ des umtriebigen Immobilien-Moguls Donald Trump ein Comeback. Pünktlich zum Todestag ihre Bruders brachte sie ihre Biografie „Starting Over“ heraus.

pullhair axt

http://diepresse.com/home/leben/mensch/672922/JacksonClan_Die-Sucht-nach-verlorenem-Ruhm?_vl_backlink=/home/leben/mensch/index.do

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von BadGirl am Mo 27 Jun 2011 - 2:11

Boah ey. Die regen mich dermaßen auf! Jeder will jetzt was vom Kuchen haben und im Rampenlicht stehten! Nur meine Lieben Leute, ihr seit völlig talentfrei und ihr werdet nie richtigen Erfolg haben. Rafft es endlich.
Evtl. Janet, aber das wars schon.

Nee bei sowas könnte ich mich aufregen. Die sollen einfach wieder in der Versenkung verschwinden. DIE will doch keiner mehr sehen!

Das war das Wort zum Montag

_________________
avatar
BadGirl
Moderator

Anzahl der Beiträge : 180
Punkte : 229
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 37
Ort : Köln

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mo 27 Jun 2011 - 2:26

das ist doch nix neues, das die den kuchen haben wollen.........aber alle durch die bank weg.....auch janet, wobei die mir noch am liebsten ist, wenn man das überhaupt so sagen kann......die wollte nämlich damals die kosten für die beerdigung zurück erstattet haben.

ansonsten ist michael nicht nur vor der gefahr geflüchtet, sondern auch vor seiner familie...die kids ausgenommen.

die hatten ja noch nicht mal den anstand, zum friedhof zu gehen, außer randy...und der gibt auch wieder blödsinn von sich.

oh michael ich kann dich sooo gut verstehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von BadGirl am Mo 27 Jun 2011 - 2:31

Nee neues ist es nicht, da haste Recht. Aber so langsam wird es einfach nur lächerlich. Die sollte sich allemale was schämen.

Ich kann Michael auch sehr gut verstehen. Wer so eine Familie hat, der braucht keine Feinde mehr.

Ich weiß nicht, ob man Randy ernst nehmen kann?

_________________
avatar
BadGirl
Moderator

Anzahl der Beiträge : 180
Punkte : 229
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 37
Ort : Köln

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gast am Mo 27 Jun 2011 - 3:00

stimmt...wer so eine familie hat, der braucht keine feind.....

nee....ich traue dem nicht, weil er ein schwätzer ist.....das alles hat er schon mal angekündigt...genau wie latoya.

das die nix sagen dürfen, was den prozeß angeht, ist schon klar.....aber diese andeutungen. wissen die nicht, das sie eigentlich, während die verhandlung läuft, nix sagen dürfen ?
es sei denn, es geht um den hoax.

na warten wir mal den samstag ab.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Wendy am Mo 27 Jun 2011 - 20:24

Naja also über die Geschwister muss man wohl nich mehr viel sagen....Zu Joe fällt mir auch nix mehr ein.
Aber von Janet hatte ich eigentlich nie so nen schlechten Eindruck weil sie hat als einzigstes wirklich Talent und sie hat ihr eigenes Ding gemacht und war ne zeit lang auch sehr erfolgreich. Und in Filmen hatte sie vorher auch schon mitgespielt. Nur hat man vorher nix mehr von ihr gehört weil es die Presse auch nicht interessiert hat... Ja das ist schon sehr schlimm wenn man nicht mal seiner eigenen Familie mehr trauen kann...ich könnte mir auch gut vorstellen das nicht alle von einem Hoax wissen, bzw. auch garnichts wissen sollen. Aber profitieren tun sie ja alle davon also warum nicht mitspielen... Ich mein Lisa Marie Presley hat es angeblich auch erst nach 2 Jahren gewusst. Eins was sie nämlich alle gut können ist schauspielern squint denn sie mussten von klein auf mit der Presse umgehen und wissen genau was sie sagen können/müssen und was nicht.

_________________
What happened to the Truth? Did it go out of Style? BeLIEve with L.O.V.E.

avatar
Wendy
Admin

Anzahl der Beiträge : 426
Punkte : 533
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 32
Ort : Rheinland Pfalz

Benutzerprofil anzeigen http://michaeljackson.aktivforum.org

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Billie - Jean am Mo 27 Jun 2011 - 21:50

Simpsons' Bombshell -- The TRUTH About MJ Song!!!

6/27/2011 10:16 AM PDT by TMZ Staff

Michael Jackson hand-picked an MJ voice impersonator to sing the famous "Happy Birthday Lisa" song featured on "The Simpsons" back in 1991 ... this according to Lisa herself, Yeardley Smith.
Smith was outside the Red O restaurant in L.A. this weekend, when she explained, "[Michael] was not allowed to sing on the show, so he literally hand-picked a guy to sing like him."

During the famous episode, "Stark Raving Dad," Michael provided the voice to a mental patient who thought he was MJ ... but according to reports, Jackson's record label blocked MJ from singing the Lisa birthday song.

MJ ultimately selected a man named Kipp Lennon -- and Yeardley explains, "How unnerving would it be to sing like Michael Jackson in front of Michael Jackson?"

(bitte Link anklicken um das Video zu sehn)
http://www.tmz.com/2011/06/27/michael-jackson-the-simpsons-song-happy-birthday-lisa-yeardley-smith-impersonator/?mediaKey=3307b562-6d42-4d79-a5d0-b59666cad4c4&isShareURL=true

Hier noch ein Foto aus der damaligen Simpson Serie:

affraid smile

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von BadGirl am Mo 27 Jun 2011 - 22:23

Jau. An die Folge kann ich mich sogar erinnern. Aber ich habe das damals gar nicht so realisiert. Komisch, komisch denken smile

_________________
avatar
BadGirl
Moderator

Anzahl der Beiträge : 180
Punkte : 229
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 37
Ort : Köln

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Billie - Jean am Mo 27 Jun 2011 - 22:43

Ja näch,watn Zufall, tz...tz...tz.... musik whistle

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Wendy am Fr 1 Jul 2011 - 7:29

Spinnen die denn jetzt alle? motz
http://www.bild.de/unterhaltung/leute/aaron-carter/michael-jackson-gab-mir-kokain-18608036.bild.html

_________________
What happened to the Truth? Did it go out of Style? BeLIEve with L.O.V.E.

avatar
Wendy
Admin

Anzahl der Beiträge : 426
Punkte : 533
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 32
Ort : Rheinland Pfalz

Benutzerprofil anzeigen http://michaeljackson.aktivforum.org

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Wendy am Fr 1 Jul 2011 - 7:48

Gegendarstellung von TMZ (wer sonst)
http://www.tmz.com/2011/07/01/aaron-carter-michael-jackson-cocaine-daphne-barak-denial-no-drugs-fabrication-liar-lies-report-ok-magazine-australia/

_________________
What happened to the Truth? Did it go out of Style? BeLIEve with L.O.V.E.

avatar
Wendy
Admin

Anzahl der Beiträge : 426
Punkte : 533
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 32
Ort : Rheinland Pfalz

Benutzerprofil anzeigen http://michaeljackson.aktivforum.org

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Billie - Jean am Fr 1 Jul 2011 - 8:51

LaToya Jackson Reports That Brother Michael Jackson´s Ghost Blink Lights For Her
BY Dr. Jody Overland on July 1, 2011 | 0 Comments and 1 Reaction | Related : LaToya Jackson, Michael Jackson



LaToya Jackson claims to have felt her brother Michael Jackson’s presence several times after he died and that she communicates with his ghost by requesting that he blink the lights a certain number of times – and he does!

Michael Jackson passed away on June 25, 2009 and his sister was at his house shortly after his death. Two years after Michael’s tragic death LaToya Jackson says she has felt her brother Michael’s presence and “it’s a good feeling.”

LaToya says: “I have felt his presence. You feel someone in the room and it’s amazing. It’s a good feeling,” she said, saying that while she didn’t actually see Michael she felt him.

Here is where things really get spooky as LaToya reports: “The lights started blinking off and on and I said ‘Michael is that you?” – Continuing “I said ok, if that’s you I want you to blink the lights a certain amount of times and it happens and it stops and I kind of felt that his presence was still there because I could feel it.”

Do you believe this?

Well musik whistle

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Verschiedene News von MJ

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten