Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Ich bin neu hier
Mi 9 Jul 2014 - 5:23 von Eva Wingelmayer

» Verschiedene News von MJ
Di 23 Jul 2013 - 1:52 von sotho8

» HAPPY BIRTHDAY
Mi 29 Aug 2012 - 5:26 von O2-guys wife

» ich bin seit heute neu hier
Do 28 Jun 2012 - 6:40 von BadGirl

» 3. Todestag von Michael
Mo 25 Jun 2012 - 19:24 von Billie - Jean

» Ich Bin Neu hier
So 29 Apr 2012 - 22:42 von MJbaderalover

» News / Murray / Prozess
Mi 21 März 2012 - 2:08 von Billie - Jean

» Waren in TII Doubels?
Mo 6 Feb 2012 - 6:24 von Wendy

» Seine Kids sind glücklich.
Fr 3 Feb 2012 - 6:04 von O2-guys wife

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats


DR.Murray geht in Berufung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

DR.Murray geht in Berufung

Beitrag von Billie - Jean am Fr 9 Dez 2011 - 5:13

Michael Jackson: Dr. Murray geht in Berufung
Dr. Conrad Murray wird gegen das Urteil wegen fahrlässiger Tötung von Michael Jackson in Berufung gehen.

Der Leibarzt von Michael Jackson (†50) reichte am Freitag die Berufungsunterlagen bei Gericht ein und wählte, sich in Zukunft selbst zu verteidigen anstatt sich von einem Anwalt vertreten zu lassen.

Trotzdem wird er sich nach wie vor von dem Anwalt Nareg Gourjian beraten lassen, der auch schon im Laufe des langwierigen Prozesses an seiner Seite stand. “Dieser Fall ist eine wahre Goldmine für einen Anwalt in der Berufung”, erklärte Nareg Gourjian gegenüber ‘TMZ’. “Dr. Murray ist überzeugt, dass das Berufungsgericht ihn freisprechen wird.”

Am 29. November wurde der Mediziner von Richter Michael Pastor zu vier Jahren Haft im Los Angeles County Jail verurteilt. Der Richter fügte dem Urteil hinzu, dass er den Schuldigen nicht in ein Staatsgefängnis überstellen könne, weil eine neue Regelung der kalifornischen Gesetzgebung dies nicht mehr ermögliche.

Das Strafmaß halbiert sich automatisch und es besteht für Murray die Möglichkeit, die Haft in Hausarrest umzuwandeln, weil er kein Gewaltverbrechen begangen hat.

Er könnte schon in den nächsten Wochen aus dem Gefängnis entlassen werden und es könnte sogar sein, dass Dr. Conrad Murray schon an Weihnachten wieder nach Hause kann um den Rest seiner Strafe zu Hause abzusitzen.
http://www.showbiz.de/stars/michael-jack…ung-104069.html



_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: DR.Murray geht in Berufung

Beitrag von Billie - Jean am Fr 9 Dez 2011 - 5:14

Dr. Conrad Murray files appeal notice
By Alan Duke, CNN
December 3, 2011 -- Updated 0513 GMT (1313 HKT)
STORY HIGHLIGHTS

Murray files his own appeal notice without a lawyer
Murray has not chosen an appeal lawyer
"He disagrees with the jury's findings and the pretrial rulings," a defense lawyer says
Murray is serving a four-year jail term for Michael Jackson's death
Los Angeles (CNN) -- Dr. Conrad Murray filed notice Friday in Los Angeles Superior Court that he will appeal his conviction last month of involuntary manslaughter in the death of Michael Jackson.
Murray was sentenced to four years in the Los Angeles County Jail on Tuesday, three weeks after a jury found him guilty of being responsible for Jackson's 2009 death.
"He disagrees with the jury's findings and the pretrial rulings made by the court," defense lawyer Nareg Gourjian said Friday.
Murray, who signed his own appeal notice, has not hired a lawyer to represent him in the appellate process, Gourjian said.
The appeal notice was filed "In Pro Per," legalese that means he's representing himself. The return address on the document is the jail where Murray has resided since his conviction.
It's not unusual for appeal notices to be filed in that manner before a lawyer who specializes in the appellate process is chosen, Gourjian said.
Murray's trial lawyers have complained that a series of pretrial decisions by Los Angeles Superior Court Judge Michael Pastor limited their ability to defend the doctor.
Judge Michael Pastor blocked their efforts to introduce evidence and testimony about Jackson's past drug use and his finances.
The defense argued that Jackson's fear of financial ruin if his comeback concerts were canceled led him to self-administered the drugs that killed him in a desperate search for sleep.
The judge did not allow them to call to the stand other doctors they believe would testify they used propofol to put Jackson to sleep for years before his death.
Murray's four-year sentence, unless overturned on appeal, is expected to keep the doctor in jail for only two years since state rules give him credit for two days served for every one day behind bars.
http://edition.cnn.com/2011/12/02/ju...eal/index.html

Zusammenfassung auf Deutsch:

Murray hat vom Gefängnis aus einen Antrag auf Berufung gestellt und keinen Anwalt angegeben, der ihn vertreten soll, was soviel heißt, dass er sich erstmal selbst vertritt. Sein Verteidiger Nareg Gourjian sagt dazu, dass das nicht ungewöhnlich sei, erst einmal einen Antrag zustellen, bevor man einen Rechtsanwalt dazu auswählt.
Seine Verteidiger aus dem Prozeß, haben Beschwerde eingelegt, da der Richter Michael Pastor ihnen nicht die Möglichkeit gab, Murray angemessen zu vertreidigen, weil sie die Beweise und Zeugeaussagen, über seinen früheren Medikamentenkonsum und seiner Finanzen, nicht einbringen konnten. Die Verteidigung ist davon überzeugt, dass Michael aus Angst vor einem finazellen Ruin, weil seine Comeback Konzerte gecancelt werden würden, die Medikamente selbst einnahm, die ihn nach einer verzweifelten Suche nach Schlaf, töteten. Der Richter erlaubte nicht die Ärzte in den Zeugenstand zu rufen, von denen sie glauben, dass sie bestätigen würden, dass Michael schon Jahre vor seinem Tod, Propofol von diesen bekam, um schlafen zu können.

Die 4 Jahre Haftstrafe könnte auf eine zweijährige hinauslaufen, es sei denn, sie würde im Berufungsverfahren aufgehoben werden.

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Murray geht wieder vor Gericht um zu beweisen, dass Michael eine Mitschuld hatte an seinem Tod

Beitrag von Billie - Jean am Di 10 Jan 2012 - 21:16

Dr. Conrad Murray is asking the judge in his criminal case to deny Michael Jackson's family full restitution, on grounds MJ caused his own death.

Murray filed legal docs yesterday -- obtained by TMZ -- asking for evidence the defense never received during the trial ... evidence that could show Michael self-administered the fatal dose of Propofol.

Murray's lawyer, Michael Flanagan, argues that in deciding how much restitution the family gets, it's appropriate to consider the victim's responsibility for his own demise.

So Murray will concede he's partly to blame -- he can't argue otherwise because of the conviction -- but he still wants to prove that MJ ultimately caused his own death.

The prosecution is asking for around $100 million in restitution, but the judge hasn't decided on a figure. But once the figure is set, if Flanagan gets his way and the judge were to decide MJ was 50% responsible for his death, the judge would reduce the restitution award by 50%.


http://www.tmz.com/2012/01/10/dr-conrad-…n/#.Twyuk6VDBL4

Murray und sein Anwalt Flanagan wollen beweisen, dass Michael eine 50 % Mitschuld trägt an seinem Tod. Es wurden angeblich Beweise vorgelegt, die während des Prozesses noch nicht in der Hand der Verteidigung waren und hiernach beurteilt werden soll, wieviel Entschädigung der Familie zusteht, in Anbetracht von Michaels Schuld an seinem eigenen Untergang.


Es nimmt kein Ende! Dr. Murray ist wieder vor Gericht

Dieser Fall scheint wirklich niemals ein Ende zu nehmen. Nachdem Dr. Conrad Murray Ende Juli im Falle der fahrlässigen Tötung Michael Jacksons für schuldig befunden wurde, scheint der Fall noch immer nicht zu ruhen. Er wurde zur Höchststrafe von vier Jahren verurteilt – allerdings muss er diese aufgrund der krassen Situation in Kaliforniens Gefängnissen „nur“ im Jail absitzen.

Die Frage der Entschädigungszahlungen an Jacksons Familie wurden hingegen noch nicht geklärt. Wie nämlich TMZ berichtet, hat Murray gestern einen neuen Antrag beim Gericht eingereicht, der den vorsitzenden Richter bittet, die Entschädigung – die bis dato aufetwa 100 Millionen Dollar geschätzt wird – um die Hälfte zu reduzieren, da er sich in Michaels Todesfall nur einer Teilstrafe bewusst ist. Murray sieht zwar ein, an dem tragischen Tod mitverantwortlich zu sein, will aber genauso klar hervorheben, dass Michael Jackson selbst die Menge an Propofol bestimmte, die ihn letztendlich umbrachte. Dafür soll es auch Beweise geben, die bis jetzt nicht von der Verteidigung hervorgebracht werden konnten.


http://www.promipranger.de/66761-es-nimm…der-vor-gericht

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: DR.Murray geht in Berufung

Beitrag von Wendy am Mi 11 Jan 2012 - 1:41

Das ist doch Schwachsinn Er ist doch der "Arzt" und Er macht sich strafbar dem muss er sich im Klaren gewesen sein. Also das hätte er doch einschätzen können das ihm das nicht hilft sondern umbringen kann vorallem ohne die erforderlichen Geräte das ist grob fahrlässich! Nenene.... motz

_________________
What happened to the Truth? Did it go out of Style? BeLIEve with L.O.V.E.

avatar
Wendy
Admin

Anzahl der Beiträge : 426
Punkte : 533
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 32
Ort : Rheinland Pfalz

Benutzerprofil anzeigen http://michaeljackson.aktivforum.org

Nach oben Nach unten

Dr. Conrad Murray Wants Release From Jail While His Appeal Is Pending

Beitrag von Billie - Jean am Fr 27 Jan 2012 - 19:50

LOS ANGELES (CBS) — In court papers filed Friday, Michael Jackson’s personal physician asked to be released from jail while he appeals his involuntary manslaughter conviction.

In a written declaration, Dr. Conrad Murray asked Los Angeles Superior Court Judge Michael Pastor to release him on his own recognizance or on bail pending his appeal.

Murray noted in the declaration that he has been informed by his appellate attorney “that my appeal will take well over a year before an opinion is rendered.”

“I am aware of the fact that I will have to serve out the remainder of my sentence less credit for the time I have served if I am not successful on appeal,” wrote Murray, who was sentenced Nov. 29 to four years in county jail.

Murray, who will turn 59 next month, has been behind bars since being convicted Nov. 7.

The defense is asking that the request be heard Feb. 24.

In his declaration, Murray wrote that he would comply with any conditions such as electronic monitoring and would live with Nicole Alvarez and the couple’s son, who will turn 3 in March. He also said he would “endeavor to seek employment within the parameters allowed by the court so that I could contribute to the support of each of my children.”

In court papers filed along with the declaration, defense attorney J. Michael Flanagan wrote that Murray’s sentence “is very severe when considering his life history and the isolated and unusual circumstances giving rise to the facts upon which his conviction was based.”

In the filing, Flanagan wrote that Murray’s conviction “arose out of facts that were the result of an unusual situation, a close friendship with Michael Jackson and a desire to assist him through a difficult situation. Dr. Murray may have made wrong choices and not have exercised good medical judgment at times, but he never intended to injure anyone.”

The defense attorney also noted that Murray is jailed under “maximum security” conditions. He is isolated in a solitary cell and only taken out with his hands chained to his waist when he is escorted by several sheriff’s deputies, and that he is “always chained to a table when he meets with his lawyer in the attorney conference room.”

(©2012 CBS Local Media, a division of CBS Radio Inc. All Rights Reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten, or redistributed. Wire services contributed to this report.)

http://losangeles.cbslocal.com/2012/01/27/dr-conrad-murray-wants-release-from-jail-while-his-appeal-is-pending/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Murray hat gestern (Freitag) seine Freilassung aus dem Gefängnis beantragt. Es könne mehr als ein Jahr dauern, bis im Berufungsverfahren entschiede werde. Er werde sich einer elektronischen Überwachung unterwerfen und wolle bei Nicole Alvarez und dem gemeinsamen Sohn leben und im Rahmen dessen, was ihm juristisch erlaubt ist, arbeiten, um Unterhalt für seine Kinder zahlen zu können. Ihm sei klar, dass er den Rest der Strafe absitzen müsse, wenn das Berufungsverfahren nicht erfolgreich für ihn ausgehe.
Die Verteidigung bittet um eine diesbezügliche Anhörung am 24.2.

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: DR.Murray geht in Berufung

Beitrag von Wendy am Fr 3 Feb 2012 - 1:14

Also sorry aber andere haben auch Probleme wenn sie in den Knast kommen ihre Kinder zu versorgen bekommt der Herr Murray ne Sonderbehandlung oder was ?

_________________
What happened to the Truth? Did it go out of Style? BeLIEve with L.O.V.E.

avatar
Wendy
Admin

Anzahl der Beiträge : 426
Punkte : 533
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 32
Ort : Rheinland Pfalz

Benutzerprofil anzeigen http://michaeljackson.aktivforum.org

Nach oben Nach unten

Re: DR.Murray geht in Berufung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten