Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Ich bin neu hier
Mi 9 Jul 2014 - 5:23 von Eva Wingelmayer

» Verschiedene News von MJ
Di 23 Jul 2013 - 1:52 von sotho8

» HAPPY BIRTHDAY
Mi 29 Aug 2012 - 5:26 von O2-guys wife

» ich bin seit heute neu hier
Do 28 Jun 2012 - 6:40 von BadGirl

» 3. Todestag von Michael
Mo 25 Jun 2012 - 19:24 von Billie - Jean

» Ich Bin Neu hier
So 29 Apr 2012 - 22:42 von MJbaderalover

» News / Murray / Prozess
Mi 21 März 2012 - 2:08 von Billie - Jean

» Waren in TII Doubels?
Mo 6 Feb 2012 - 6:24 von Wendy

» Seine Kids sind glücklich.
Fr 3 Feb 2012 - 6:04 von O2-guys wife

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats


Geschworene - Übersetzung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geschworene - Übersetzung

Beitrag von Billie - Jean am So 25 Sep 2011 - 19:28

Die ausgewaehlte Jury besteht aus 7 Maennern und 5 Frauen. 6 Geschworene sind weiss, 5 der Geschworenen sind Hispanics und einer ist afroamerikanisch. 5 Ersatz-Geschworene (3 Frauen und 2 Maenner) wurden ebenfalls ausgewaehlt.

Informationen ueber die 12 Juroren:

Juror #127: Mexikanisch-Amerikanische Frau, 54, Immobilienverwalterin, hat eine Tochter, die bis vor 5 Jahren Alkoholikerin und drogenabhaengig war; meint, beruehmte Leute wuerden vor Gericht anders behandelt. Sie liebte MJ's Musik als Kind.

Juror #145: Weisser Mann, 45, Partner einer Unternehmungsberatungs-Firma, seine Frau ist Kinderkrankenschwester in einem Spital; hat bereits zwei Mal als Geschworener gedient, hat "This is it" gesehen.

Juror #61: Weisse Frau, 57, arbeitslos, hat in der Vergangenheit fuer das Rote Kreuz gearbeitet, hat den OJ-Prozess verfolgt, ihr juengerer Bruder konsumiert Drogen, hat
bereits fuenf Mal als Geschworene gedient.

Juror #70: Weisser Mann, 54, College Professor fuer Animation und Kunst, hat Charaktere fuer Disney Filme kreiert, verfolgte OJ Prozess, verurteilt fuer Trunkenheit am Steuer; meint, Prominente wuerden von der Polizei nicht wie andere behandelt und koennten Regeln beugen. MJ Fan.

Juror #44: Kubanisch/Mexikanisch/weiss, Familienmitglieder mit Alkoholabhaengigkeit, hat in einem Zivilverfahren als Geschworener gedient, MJ Fan, besonders Thriller.

Juror #49: Weisse Frau, 43, Leiterin der Kommunikationsabteilung fuer internationale Marketing-Firma, hat als Geschworene in einem Prozess ueber sexuellen Kindesmissbrauch gedient; glaubt nicht, dass die Polizei mit Prominenten nachsichtiger ist.

Juror #100: Weisse Frau, 48, Rechtsanwaltsgehilfin seit 30 Jahren, hat den Casey Anthony Prozess verfolgt, Bruder ist Sanitaeter; meint, Reiche und Beruehmte wuerden
vom Gerichtssystem anders behandelt.

Juror #52, Mexikanischer Mann, 51, USPS-Brieftraeger, Frau ist administrative medizinische Assistentin, MJ Fan.

Juror #99: Hispanischer Mann, 42, Schulbusfahrer, Vater war alkoholabhaengig, Schwiegervater starb an Alkoholmissbrauch, diente bereits als Geschworener, MJ Fan.

Juror #38: Hispanische Frau, 36, arbeitet im Kundenservice, hat Casey Anthony Prozess verfolgt, ehemaliger Arbeitgeber ist Arzt, Vater war abwesender Alkoholiker, hat als
Geschworene in einem Prozess wegen Trunkenheit am Steuer gedient, MJ Fan.

Juror #128: Afroamerikanischer Mann, 54, technischer Direktor beim Fernsehen, ein Cousin ist Richter, ein anderer Cousin ist Anwalt, sein Vater starb an Alkoholismus, war in drei Prozessen Geschworener, liebte die Jackson 5 als Kind, mag heute Jay-Z.

Juror #108: Weisser Mann, 32, Buchverkaeufer, war Geschworener in einem Zivilverfahren, ausgebildeter Schauspieler, MJ Fan.

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Geschworene - Übersetzung

Beitrag von Billie - Jean am Mo 26 Sep 2011 - 1:18

Wieso sind da nur so viele MJ Fans in der Jury dabei? denken
Ist sowas denn normal bei einem Prozess?
Ich glaube wohl kaum sonnenbrille2

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Zum Schutze des Opfers im Conrad Murray Prozess

Beitrag von Billie - Jean am Mo 26 Sep 2011 - 20:37

Defending the Victim in the Conrad Murray Trial
Posted: 9/22/11 05:19 PM ET

http://www.huffingtonpost.com/matt-semino/conrad-murray-trial_b_975131.html?ref=tw

Übersetzung :
http://www.mjjcommunity.com/forum/threads/119148-German-Translations
Zum Schutze des Opfers im Conrad Murray Prozess


Kann man Michael Jackson die alleinige Verantwortung fuer seinen eigenen Tod zuweisen?
Gegenwaertig werden die Geschworenen im Prozess ausgewaehlt und die Eroeffnungsplaydoers werden demnaechst beginnen im Prozess gegen Dr. Conrad Murray, dem Totschlag zur Last gelegt wird.
Die international Schlagzeilen proklamieren: "Michael Jackson trank Propofol wenige Momente vor seinem Tode!"
Diese Art von fragwuerdigen Meldungen weisen hin auf die Theorie hin, die demnaechst von der Verteidigung in einem Gerichtssaal in Los Angeles erwartet wird.
Die klassischen Symptome von "schieben wir doch dem Opfer eines Verbrechens die Schuld in die Schuhe" sind bereits sichtbar.


Und waehrend dies sensationsgierig erscheint, sollte es doch niemanden mehr ueberraschen dass Murrays Anwaelte argumentieren koennten, dass Michael Jackson sich selbst das Leben genommen habe- indem er sich selbst injiziert haette, oder das Propofol zu sich genommen haette.
Diese Art von Maerchenbildung hingegen ist nichts neues mehr wenn es um den King of Pop geht.
Es scheint auch in Mode zu sein bei vielen in der Oeffentlichkeit stehenden Angeklagten, sich gegen diejenigen zu wenden, die keine Stimme mehr haben. Es hat bei Casey Anthony funktioniert
[kontrovers diskutiertes Urteil im Mordprozess gegen Casey Anthony]- warum also auch nicht im Conrad Murray Fall?
Und waehrend es sehr verlockend sein mag, dem Opfer eines Verbrechens die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen und letzlich auch funktionieren koennte- es bleibt doch moralisch verdaechtig, da dies alleine auf
Faelschungen und nicht nachweisbaren Behauptungen basiert.


Es ist die Pflicht von Anwaelten, ihre Mandanten und dessen Interessen bestmoeglich bei Gericht zu vertreten- doch bei manch aussichslos erscheinendem Streben, die Interessen von Mandanten zu wahren, bleibt die Ethik manchmal auf der Strecke.
Wie bereits vorgekommen, kann ein geschickter Anwalt der Verteidigung winzige Brocken der Beweislage, oeffentlicher Wahrnehmung und tief verwurzelte soziale Vorurteile dazu nutzen, um eine fiktive Dichtung zu kreieren, die jeglicher Wahrheit entbehrt.
Diese Art von skrupelloser Praxis wird manchmal zur Waffe der Wahl erkoren, wenn es einzig und allein darum geht, winzige Krumen von Zweifeln ("Im Zweifel fuer den Angeklagten") zu saehen im Geiste von nur einem einzigen Geschworenen.
Dieses Schwert erweist sich manchmal als toedlich, wenn man sich seines unbesonnen bedient- waehrend das Opfer eines Verbrechens verunglimpft wird mit jedem Schwertschlag und letztendlich nur die Justiz ausgehoehlt wird bis auf die Knochen.


Die Casey Anthony Saga ist nur ein, noch nicht lange zurueckliegendes Beispiel, wo diese Art von Verteidigung praktiziert wurde und weit ueber das Ziel hinausschoss.
Anthonys Verteidigung praesentierte eigenartig anmutende Erklaerungen zur Todesursache des Opfers und legte andere Familienmitglieder schwerer Anschuldigungen zur Last wahrend des Eroeffnungsplaydoyers.
Keiner dieser verzerrten Behauptungen konnte belegt werden im Verlauf waehrend des Prozesses. Im Zuge der Verhandlung wurde jedoch das Andenken des Opfers mit Fuessen getreten und der gute Ruf von Zeugen ruiniert- alles unter dem Deckmantel einer engagierten Verteidigung.
Juristische Prozesse werden so nur in den Schmutz gezogen, wenn solche Dichtungen ohne Spur eines Beweises ihren Weg in den Gerichtssaal finden.
Der Prozess gegen Conrad Murray birgt die Gefahr eines solchen Dramas, wenn ohne Vorsicht gehandelt wird.


Waehrend Millionen von Prozessbeobachtern der Meinung waren die Verteidigungstheorie waere reine Phantasie- so blieb sie doch im Kopfe der Geschworenen stecken, die die Angeklagte letztendlich freisprachen. Caylee Marie Anthony wird niemals in der Lage sein uns sagen zu koennen, ob sie denn tatsaechlich die Leiter zum Schwimmbad erklommen hat, in dem sie ertrank- waehrend Casey Anthony ihre Freiheit geniesst. Die Todesursache bleibt ein Mysterium.
Ganz aehnlich wird auch Michael Jackson niemals in der Lage sein uns sagen zu koennen, wie er diese Erde letztendlich verlassen hat.
Wenn nur das Wort des Angeklagten der Stille des Verstorbenen gegenueber steht- wo ist der Raum fuer denjenigen, der das Opfer eines Verbrechens vor falschen Anschuldigen und Anspielungen schuetzt?


Im Moment scheint es sehr leicht zu vergessen, dass Dr. Conrad Murray der Angeklagte ist in diesem Prozess- und nicht Michael Jackson. Es wird die Aufgabe des Richters, der Geschworenen und der zusehenden Oeffentlichkeit sein, die Nutzung von solchen Strategien zu verhindern und im Auge zu behalten. Diese Art von desastroeser Wahrheitsvernebelung, die in Orlando [Florida- Casey Anthony Mordprozess] geschah, kann verhindert werden in Richter Michael Pastors Gerichtssaal.



Leider erscheint es, dass Murrays Verteidigungsteam sich bereits eine Scheibe von Jose Baez abgeschnitten haette. [Anwalt von Anthony Casey]
Im Zuge der Anhoerungen vor Prozessbeginn wurde klar, dass Murrays Verteidigung die Eigendynamik des Anthony Mordprozesses genauestens studiert hatte- inklusive Details im Prozedere, die einen positiven Ausgang des Prozesses im Sinne der Verteidung garantieren koennten.
So wurde die Aufmerksamkeit der Weltmedien zitiert, die den Anthony Mordprozess begleitete und die Verteidigung wies auf die potentielle Gefahr hin, die sich ergaebe aus dem Einfluss von Kommentatoren aus den Medien- so die Begruendung eines Antrages auf komplette Abschottung der Geschworenen von der Oeffentlichkeit, und um die geplante Fernsehuebertragung des Prozesses zu verhindern.
Richter Pastor kam zu dem intelligenten Schluss, dass es eine Verletzung der freien Meinung von Oeffentlichkeit, Presse und der Geschworenen waere, dem Antrag stattzugeben.
Komplette Transparenz ist ein solch positiver Schritt, um die Rechte des Opfers wahren zu koennen in diesem Prozess.


Sollte Conrad Murrays Verteidigung mit dem Gedanken spielen, dem Opfer die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen, muss damit gerechnet werden, dass bereits Eroeffnungsplaydoer und Zeugenbefragungen sich negativer Meinungsmache und Vorurteilen gegenueber Michael Jackson bedienen werden, um eine skurrile Theorie ueber die Todesursache praesentieren zu koennen. Dies geschah bereits als sich Murrays Verteidigung bemuehte Jacksons Finanzlage, geistige und koerperliche Gesundheit und vergangene Prozesse in die Blase, genannt "Kontroverse", hineinzuziehen.
Die Erwartungshaltung gegenueber Zeugen lag demnach auf dem Verteigungsschwerpunkt, absolut irrelevante und luesterne Sachverhalte diskutieren zu wollen.
Richter Pastor entschied weise, dass zahlreiche dieser Zeugen nicht zum Prozess zugelassen werden mit der Begruendung, dass deren Aussagen nicht von ausreichendem Interesse im Sinne der eigentlichen legalen Fragen dieses Prozesses seien. Was wirklich im Mittelpunkt stehen sollte ist eine gruendliche Betrachtung der medizinischen Praxis seitens Dr. Murrays, seine ethischen Entscheidungen und die Qualitaet seiner medizinischen Betreuung. Michael Jacksons Vergangenheit spielt keine ernsthafte Rolle in diesem Prozess.


Richter Pastor bediente sich der angemessenen Hebel der Justiz in den Anhoerungen vor Prozessbeginn um zu verhindern, dass der bevorstehende Prozess hinabgleitet in eine geschmacklose Untersuchung von Michael Jackson, deren Ziel Rufmord ist. Er setzte es sich zum Ziel, beiden Seiten gegenueber neutral zu bleiben, waehrend es gleichzeitig galt, das Opfer zu schuetzen. Pastor wird auch in Zukunft eine wesentliche Rollen spielen in den naechsten Wochen um sicherzustellen, dass sowohl Staatsanwalt, als auch Verteidiger die Grenzen von beruflicher Ethik nicht verletzen und dem Prozessprotokoll Genuege tun. Es ist auch von ausserordentlicher Wichtigkeit, dass den Geschworenen ihre wichtige Rolle klarwird- die Verpflichtung und Verantwortung zur Wahrheitsfindung- allen Ablenkungsmanoevern zum Trotz.


Schlussendlich wird es den Geschworenen zukommen, saemtliche Informationen fair abzuwaegen, die ihnen praesentiert werden von der Anklage - und der Verteidigung im besonderen.
Aufgeblasene Behauptungen bleiben nur Schaumschlaegerei, wenn sie nicht von Fakten erhaertet werden koennen. Die Geschworenen sollten sich von solchen Behauptungen nicht ablenken lassen. Es wird ihnen die Faehigkeit abverlangt, kritisch und logisch abzuwaegen, ob die eigentlichen Fakten die zu Gericht praesentiert werden, uebereinstimmen mit den Eroeffnungsplaydoers und Zeugenbefragungen.
Nur dann ist echte Gerechtigkeit moeglich, ohne das Opfer eines Verbrechens zum zweiten Mal zum Opfer werden zu lassen.



Zuletzt von Billie - Jean am Mo 26 Sep 2011 - 22:06 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Zum Schutze des Opfers im Conrad Murray Prozess

Beitrag von Billie - Jean am Mo 26 Sep 2011 - 20:49

Ich hab Angst ehrlich bibber
Ich weiss auch nicht mehr was ich glauben soll?

Wenn Murray verurteilt wird ist es dann gut für uns?
Will Michael damit beweisen das Unschuldige hinter Gitter gebracht werden?
Taucht er dann wieder auf?
Oder im Falle das er nun doch "verstorben" ist,endlich Gerechtigkeit herrscht?
Wenn Murray frei gesprochen wird,was dann?
Müssen wir dann davon ausgehen das Michael tatsächlich " tot" ist und sie Murray laufen lassen weil Michael ja alles selbst verschuldet hat und ja ein "Wrack" war?
Was werden wir dann denken,wie werden wir weiter machen?Geht es dann noch weiter?
Fragen über Fragen!
Man ich will die Wahrheit und nichts anderes!
Wir werden wohl nie erfahren was tatsächlich mit unserem "Schatz" passiert ist und das frisst mich ehrlich gesagt auf smileygr

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Michael Jackson's Son Prince I'll Testify ... With Strings Attached

Beitrag von Billie - Jean am Di 27 Sep 2011 - 0:23

Michael Jackson's Son Prince
I'll Testify ...
With Strings Attached



Michael Jackson's eldest son Prince -- an eyewitness to the horrific scene in the bedroom where his father lost his life -- does not want to testify in the Conrad Murray trial, but he's telling family he'll do what needs to be done to get justice for his departed dad.

Sources close to Prince tell TMZ ... the 14-year-old is "nervous" and worried that if he's called to the stand he might get flustered and "mess up."

We're told if Prince is called by prosecutors ... Katherine will ask her lawyers to request that the entire courtroom be cleared during his testimony. Judge Michael Pastor almost certainly will prohibit the media from training a camera on Prince, but it's unlikely he'll clear the courtroom.

As we previously reported, Prince is on the prosecution's witness list, since Dr. Murray summoned Prince to the bedroom for help during the emergency. When Prince arrived, he dissolved into tears.

The trial starts today. We'll be livestreaming opening statements.

Mal in den Übersetzer geschoben:

Michael Jacksons ältester Sohn Prince - Augenzeuge der schrecklichen Szene im Schlafzimmer, wo sein Vater sein Leben verlor - will nicht in die Conrad Murray Prozess auszusagen, aber er erzählt Familie, die er werde tun, was getan werden muss, um sein Gerechtigkeit für seinen verstorbenen Vater.

Quellen in der Nähe von Prince sagen TMZ ... der 14-Jährige ist "nervös" und besorgt, dass, wenn er in den Stand als er vielleicht nervös und bekommen "vermasseln."

Uns wird gesagt, wenn Prinz von Staatsanwälten genannt wird ... Katherine fragt ihren Anwälten zu verlangen, dass die gesamte Gerichtssaal während seiner Aussage gelöscht werden. Richter Michael Pastor fast sicher, dass die Medien von der Ausbildung einer Kamera auf Prince verbieten, aber es ist unwahrscheinlich, dass er dann im Gerichtssaal klar.

Wie wir bereits berichtet, ist der Prinz auf die Verfolgung der Zeugen-Liste, da Dr. Murray ließ Prince ins Schlafzimmer, um Hilfe bei der Notfall. Als Prinz kam er in Tränen aufgelöst.

Der Prozess beginnt heute. Wir werden Livestream Öffnen Aussagen.

http://www.tmz.com/2011/09/26/michael-jackson-son-prince-testify-with-strings-attached-death-witness-conrad-murray-trial-stand-propofol-in-the-room-death-dead-died/#.ToGxtuxRrhJ

_________________

Billie - Jean L.O.V.E. herz
avatar
Billie - Jean
Admin

Anzahl der Beiträge : 1007
Punkte : 1199
Anmeldedatum : 04.02.11
Alter : 50
Ort : Hagen

Benutzerprofil anzeigen http://neverlandmj.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Geschworene - Übersetzung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten